Aktuelles2015

Aktuelles aus 2015

Frohe Weihnachten und ein Gutes neues Jahr

Die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf dankt allen Besuchern unserer Website für Ihr Interesse an unserer Arbeit und wünscht ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie für das Jahr 2016 Gesundheit, Glück und Erfolg.

Bitte vormerken: Das Knutfeuer findet am 16.01.2016 am neuen Feuerwehrdepot statt !

Große Einsatzübung in Walthersdorf

Am 19.06.2015 fand eine Großübung im Ortsteil Walthersdorf statt. Unter den Augen der Kreisbrandmeister wurde im Landhaus Bienentau ein Brand mit 15 verletzten Personen simuliert.
Für die Menschenrettung kamen 5 Trupps unter Atemschutz zum Einsatz.
Der Typoon-Lüfter wurde zur Belüftung des Treppenhauses aufgebaut und weitere Trupps übernahmen die Brandbekämpfung. Außerdem unterstützten Kameraden den Rettungsdienst bei der Betreunung und Versorgung der Verletzten. Dazu wurde ein Verletztensammelplatz eingerichtet und ein Schnelleinsatzzelt aufgebaut. Die Zusammenarbeit hat zwischen allen Beteiligten hat sehr gut funktioniert.
Bei der Übung waren mehr als 60 Kameraden der Feuerwehren Crottendorf, Walthersdorf und Schlettau
sowie etwa 20 Rettungskräfte von Johannitern, Maltesern und DRK vor Ort.

Rückblick 1.Mai 2015

Beim Tag der offenen Tür am 1.Mai, bei dem traditionell der Maibaum aufgestellt wird, begrüßten wir wieder viele Besucher am neuen Feuerwehrdepot. Trotz widriger Wettervorhersagen hatte Petrus mit uns erbarmen und es blieb bei kühlen Temperaturen und keinem Regen. Nachdem beim Frühschoppen einige Gäste bei uns verweilten, wurde gegen 14.00 Uhr der Maibaum aufgestellt. Anschließend sorgte die Schalmeienkapelle aus Großolbersdorf für grandiose Stimmung. In den musikalischen Pausen wurden einige Schauvorführungen präsentiert. Es wurde alte und neue Kettensägentechnik präsentiert, ein Löschübung zeigte unsere Jugendfeuerwehr und eine Fettexplosion wurde demonstriert. Gegen 16.00 Uhr wurde der legendäre Wettbewerb “Zieh den Leo” durchgeführt. Dabei siegte die  Mannschaft „Feuerwehr Crottendorf 1“. Die Mannschaften vom Donnerstag Treff, die „Feuerwehr Crottendorf 2“ und die „Feuerwehr Walthersdorf“ belegten die weiteren Plätze. Die Resultate lagen innerhalb von 4 Sekunden. Ein Highlight war auch wieder die Tombola. Bis zum Abend waren alle 500 Preise verlost. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Besuchern herzlich bedanken, die uns wieder Treue hielten. Außerdem bedanken wir uns bei folgenden Sponsoren für das bereitstellen von Preisen für die Tombola:

Hugo Stiehl GmbH
Regionalverkehr Erzgebirge GmbH
Fielmann
Crottendorfer Räucherkerzen GmbH
Private Spender

Programm am 1.Mai

Die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf lädt ein zum Maibaum aufstellen am 1.Mai vor dem neuen Feuerwehrdepot in Crottendorf

Programmablauf:

10.00 Uhr Frühschoppen
14.00 Uhr Maibaumstellen
14.00-16.00 Uhr Schalmeienkapelle Großolbersdorf
16.00 Uhr Wettbewerb “Zieh den Leo”
Außerdem buntes Programm: – Technikshow & Vorführungen
– Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr
– große Tombola
– Kinderschminken und Feuerwehrbastelstrasse
– Kinderspringburg


Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt !

Rückblick 2014

Unsere alljährliche Jahreshauptversammlung fand am 21.02.2015 im Beisein von Bürgermeister Bernd Reinhold und von Gemeindewehrleiter Rainer Päßler im Feuerwehrdepot statt. Wehrleiter Uwe Markert und Jugendwart Frank Wendrock legten über das vergangene Jahr Rechenschaft ab. Im Jahr 2014 zählte die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf 75 Angehörige, wovon 41 Kameraden sich im aktiven Dienst befinden und 21 davon über die Eignung als Atemschutzgeräteträger verfügen. In der Frauengruppe befinden sich 10 Kameradinnen und 10 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Crottendorf war und ist gewährleistet.

Durchschnittlich 26 Kameraden besuchten die 29 Ausbildungsdienste mit theoretischer und praktischer Ausbildung. Auf Kreisebene besuchten erfolgreich 2 Kameraden den PA-Lehrgang (Atemschutzgeräteträger) und 3 Kameraden den Maschinisten-Lehrgang.

Das Jahr 2014 war eines der Einsatz reichsten letzten Jahre, so wurden wir zu 48 Einsätzen gerufen. Diese gliederten sich in 33x technische Hilfeleistung Wasserschaden, 4x Ölspur, 4x Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, wobei eine Person verstarb, 2x Person in Notlage, 1x Tierrettung, 2x Eingang Brandmeldeanlage, 1x Gasgeruch und 1x Großbrand.
Der Vollbrand einer Lagerhalle in Walthersdorf war dabei der Zeit intensivste Einsatz der vergangenen 10 Jahre. Auch der Einsatz am 09.07.2015 wird vielen Kameraden noch lange in Erinnerung bleiben. Neben der Tatsache, das eine tödlich verunglückte Person aus einem Fahrzeug geborgen werden musste, erlitt ein Kamerad einen schweren Herzinfarkt und musste reanimiert werden. Das war das erste Mal, das ein Kamerad weniger mit einrückte, als ausgerückt waren. Wir sind froh, das durch die schnelle Hilfe vor Ort er heute wieder, wenn auch bedingt, in der Feuerwehr mitarbeiten kann.

Insgesamt kamen bei den Einsätzen 1650 Stunden und bei den Ausbildungsdiensten 1500 Stunden zusammen. Rechnet man die 3150 Stunden auf durchschnittlich 26 Kameraden, so kommt man pro Kamerad auf 3 Wochen a 40 Stunden ehrenamtlich geleistete Zeit !

Besonders hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Walthersdorf. Dies sucht seinesgleichen im Kreisgebiet. Neben Einsätzen werden auch der Feuerwehrball, sowie gemeinsame Dienste und Übungen durchgeführt. Zum Beispiel der Walddienst oder die alljährliche Nachtübung.

Im Jahr 2014 wurde ein Vorbauseilwinde und eine neue Rettungsschere beschafft. Die Rettungsschere musste kurzfristig beschafft werden, da die Unterhaltung zu teuer wurde und die alte nicht mehr den Anforderungen der modernen Fahrzeuge gerecht wurde.
Außerdem wurde der Brandschutzbedarfsplan erneuert. Dieser sieht die Beschaffung einer Drehleiter DLK 23-12 bis 2016 vor. Zwei Hersteller haben ihre Fahrzeuge bereits in Crottendorf vorgestellt. Die Verhandlungen mit den umliegenden Kommunen zur Unterhaltung laufen.

Im kulturellen Bereich hat sich eine weitere Veranstaltung etabliert. Am 18.Januar 2014 fand das 2.Knutfeuer in Crottendorf statt. Gemeinsam mit dem Jagdverein „An der Braunelle“ e.V. wurde die Veranstaltung wieder erfolgreich durchgeführt. Der Tag der offenen Tür am 1.Mai ist mittlerweile ein fester Termin bei zahlreichen Crottendorfern und auch bei Gästen. Neben Kaffeestube, Tombola und Bastelstraße zeigte unsere Jugendfeuerwehr bei einer Schauvorführung ihr Können. Unter den Klängen der „Original Crottendorfer Blasmusik“ wurde der Maibaum aufgestellt. Der Wettbewerb „Zieh den Leo“ bildete schließlich den Abschluss.
Außerdem unterstützten wir andere Vereine und Institutionen auf vielfältige Weise bei ihren Veranstaltungen. Wir halfen dem Schützenverein beim Fackelumzug und der ev.-luth. Kirchgemeinde beim Lampionumzug am Martinstag und beim Seifenkistenrennen zum Gemeindefest. Außerdem besuchten uns 2 Kindergartengruppen aus unserem Ort.

In unsere Jugendfeuerwehr betreuen die Jugendwarte Frank Wendrock und Roger Schöning insgesamt 14 Jugendliche im Alter zwischen 7 bis 15 Jahren. Die Dienste teilten sich in ¾ Feuerwehr technische Ausbildung z.B. Löschangriffe, technische Hilfeleistungen, Hydrantenkunde, Funkausbildung und Erste Hilfe. Und ¼ Spiel & Spaß z.B. Schwimmen gehen, Zeltlager, Winterwanderung und einen Bastelnachmittag in der Vorweihnachtszeit. Der Tag der Berufsfeuerwehr ist jedes Jahr ein Highlight des Dienstplanes. Nach Frühsport, Frühstück und zwischen theoretischer Ausbildung mussten zwischendurch immer wieder kleinere Einsätze abgearbeitet werden. Erwähnenswert ist auch die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Walthersdorf.

An dieser Stelle möchten wir Danke sagen dem Gemeinderat, unserem Bürgermeister nebst Gattin, der Gemeindeverwaltung, Frau Fiedler, Frau Peschke und Frau Richter, sowie allen Bürgern und Sponsoren, die uns 2014 wieder tatkräftig unterstützt haben. Alle hier aufzählen würde den Rahmen sprengen. Wir hoffen auch auf ihre Unterstützung in der Zukunft.
Am Schluss seiner Ausführungen dankte Wehrleiter Uwe Markert den Angehörigen der Feuerwehr für die geleistete Arbeit und wünschte unter dem Motto „Alle für Einen, Einer für Alle – Gott zur Ehr, den nächsten zur Wehr“ allen Kameraden für 2015 stets eine gesunde Rückkehr zum Gerätehaus, egal ob von Einsatz oder Übung.

Knutfeuer war wieder ein Erfolg

Zum dritte mal in Folge richtete die Feuerwehr gemeinsam mit dem Jagdverein “An der Braunelle” e.V. das Crottendorfer Knutfeuer aus. Trotz widrigen Wetters am Nachmittag konnten viele Gäste aus nah und fern begrüßt werden.
Neben den vielen Bäumen, die wieder zum verbrennen gebracht wurden, nahmen 10 Bäume am Wettbewerb zum hässlichsten Weihnachtsbaum teil. Die Jury kürte den Baum von Frank Wendrock zum Sieger. Nach 2013 hat er damit zum zweiten Mal das wohl unförmigste Gewächs in den Wettbewerb geschickt. Ob der Baum wirklich in der Wohnung stand, bleibt zu beweisen.
Den 2. Platz belegte Joachim Oeser und den 3. Platz Torsten Süß.
Für die Kinder war Sachsenforst in der Fahrzeughalle mit einem umfangreichen Programm vertreten. Mit Basteleien, Tiere zum ausmalen und Geschicklichkeitsübungen ließ es sich verweilen. Mit Wildspezialitäten, Glühwein oder Grog ließen zahlreiche Gäste bei Stimmungsmusik den Abend ausklingen. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Jagdverein hat wieder hervorragend funktioniert.

Kinderprogramm mit Sachsenforst Knutfeuer 2015 Knutfeuer 2015
Knutfeuer 2015 Prämierung hässlichster Weihnachtsbaum Prämierung hässlichster Weihnachtsbaum

 

Einladung zum 3.Crottendorfer Knutfeuer

Knutfeuer 2015Der Traditionsjagdverein “An der Braunelle” e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf laden herzlich ein zum

3. Crottendorfer Knutfeuer

am Samstag den 17.01.2015 auf dem Übungshof hinter dem neuen Feuerwehrdepot

Ablaufplan:

ab 14.00 Uhr
Bäume abgeben

ab 16.00 Uhr
Bastelstrasse für Kinder von Sachsenforst

ca. 17.00 Uhr
Eröffnung durch die Jagdhornbläser anschliessend Auswahl und Prämierung der 3 hässlichsten Weihnachtsbäume

ca. 18.00 Uhr
Knutfeuer

Anschliessend Partymusik im Freien am Feuer

Für Speisen und Getränke ist Bestens gesorgt !

Mit freundlicher Unterstützung von
“Original Crottendorfer Räucherkerzen”


Website mit neuem System

Liebe Besucher unserer Website,

seit heute dem 02.01.2015 läuft unsere Website mit einem neuen System im Hintergrund. Dadurch, das sich das alte System nicht mehr auf den neuesten Stand der Technik updaten lies, wurde die Umstellung nötig. Die Datenübernahme hat problemlos funktioniert, möglicherweise kann es aber bei älteren Beiträgen zu einer veränderten Darstellung von Text und Bildern kommen.

Durch dieses neue und viel einfacher zu bedienende System wird es zukünftig möglich sein, noch schneller Informationen im Internet bereit zu stellen. Zusätzlich können auch neue Dienste bereit gestellt werden. Im Moment sind das der Link im Banner zu unserer Facebook-Fanseite und die Unwetterwarnungen sowie das aktuelle Wetter von Crottendorf auf der Startseite. Aber wir arbeiten schon an neuen Sachen. Das ist ein Grund, unsere Website immer mal wieder zu besuchen 😉