Aktuelles2016

Aktuelles von 2016

Rückblick auf 140 Jahre Feuerwehr

Am 9. und 10.09.2016 fand das Festwochenende zu 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Crottendorf statt. Am Freitag Abend folgenden ca. 200 geladene Gäste unserer Einladung zur Festveranstaltung, welche von Brassisimo umrahmt wurde. Nach der Festrede unseres Wehrleiters Uwe Markert, folgenden Grußworte unseres Bürgermeisters, der umliegenden Feuerwehren, von Firmenvertretern, Vereinen und Kirchen. Auch eine Abordnung unserer Partnerfeuerwehr aus Bindlach war anwesend. Der Abend endete im gemütlichen Beisammensein und bei Musik.

Der Samstag Vormittag stand ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehr. Um 10.00 Uhr begann der Wettkampf um den „Raacherkerzelpokal“. In der Wertungsgruppe 13-17 Jahre belegte die Jugendfeuerwehr Walthersdorf vor Crottendorf den ersten Platz. In der Wertungsgruppe 6-13 Jahre belegte die Mannschaft aus Scheibenberg den ersten Platz.

Um 14.00 Uhr fanden sich zahlreiche Besucher zur großen Schauübung an der Oberschule ein. Unter der Moderation von Wehrleiter Uwe Markert wurde ein Löscheinsatz simuliert.
Neun durch einen Brand eingeschlossene Personen mussten aus den oberen Stockwerken gerettet werden. Zusätzlich an der Übung beteiligt, waren die Feuerwehr Walthersdorf, die Feuerwehr Buchholz mit einem Löschfahrzeug und der Drehleiter, sowie Rettungsdienst und Notarzt. Vor allem konnten die Besucher auch die Einsatzmöglichkeiten einer Drehleiter bestaunen, wird doch in Zukunft so ein Fahrzeug auch in Crottendorf stationiert.

Nachdem die Übung beendet und alles abgebaut war, ging es wieder zum Depot. Dort warteten schon viele Besucher auf dem um 16.00 Uhr stattfindenden Wettbewerb „Zieh den Leo“.
Bei 9 teilnehmenden Mannschaften siegte unsere Männermannschaft FFW Crottendorf 1 vor der FFW Buchholz und der FFW Knapendorf. Die Kameraden aus Knapendorf (Sachsen-Anhalt) verbrachten zufällig das Wochenende im Erzgebirge.

Für gute Stimmung am Abend sorgte bei den vielen Gästen die Gruppe „OPAL“. Und schließlich war das lange vorbereitete Fest schon wieder Geschichte.

An dieser Stelle möchten wir Danke sagen:

  • dem Bürgermeister, der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat
  • allen Sponsoren, die uns schon über Jahre die Treue halten und immer ein offenes Ohr für uns haben
  • allen Kameradinnen und Kameraden sowie deren Angehörigen, die zum gelingen des Festes beigetragen haben
  • und natürlich allen Besuchern aus Nah und Fern

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich für die Unterstützung bei der Tombola. Folgende Unternehmen haben Sachpreise gespendet: Metall Markert GmbH, Graupner Holzminiaturen
Hugo Stiehl GmbH, Hela Handels GmbH & Co KG, Crottendorfer Räucherkerzen GmbH, Genäht von dine-naddl, Franz Spiel- u. Schreibwaren, Erzgebirgssparkasse – Beratungs Filiale Crottendorf, Volksbank Erzgebirge, Zweigniederlassung der Volksbank Chemnitz eG
Privatbrauerei Christian Fiedler, Regionalverkehr Erzgebirge GmbH, SDG SÄCHSISCHE DAMPFEISENBAHNGESELLSCHAFT MBH, Fielmann, PILOTPEN-SHOP, Private Spender

Festprogramm 140 Jahre FFW Crottendorf

140Jahre Feuerwehr Crottendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

Festprogramm zu 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Crottendorf:

Freitag, 09.09.2016

  • 19.00 Uhr Festveranstaltung (geladene Gäste)

Samstag, 10.09.2016

  • 10.00 Uhr Frühschoppen mit Oldiekiste
  • 10.00 Uhr Wettkampf der Jugendfeuerwehr um den “Raacherkerzelpokal”
  • 14.00 Uhr große Schauübung an der Oberschule
  • 15.00 Uhr Kinderprogramm am Depot
  • 16.00 Uhr Wettbewerb “Zieh den Leo”
  • 19.00 Uhr öffentliche Tanzveranstaltung mit der Gruppe OPAL(Eintritt: frei)

Außerdem: Technikschau, Ausstellung, Tombola, Hüpfburg für Kinder
Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.
Stand 22.08.2016, Änderungen vorbehalten!

Lehrgang am Ostersamstag

Am 26.03.2016 waren um 9.00 Uhr 32 Kameraden der Feuerwehr Crottendorf im Schulungsraum versammelt. Grund war ein Seminar über Patientengerechte Rettung aus einem Pkw. Im Auftrag der Firma Weber Rescue Systems führten zwei Referenten erst durch einen theoretischen und dann durch einen praktischen Teil. So wurden die neuen Fahrzeugtypen und die darin befindliche Sicherheitstechnik ausführlich beleuchtet. Wir erhielten viele neue Hinweise, worauf wir zukünftig bei einer Rettung achten müssen. Denn so wie sich die Sicherheitsausstattung in den vergangenen Jahren zum besseren Schutz der Insassen bei Unfällen entwickelt hat, so müssen wir mit Technik und Wissen auch Schritt halten.

Maibaum aufstellen 2016

Aufgrund unseres Festwochenendes 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Crottendorf am 09./10. September entfällt die gewohnte Veranstaltung am 1.Mai in diesem Jahr !

Wir laden aber herzlich ein, zum Maibaumstellen mit der Original Crottendorfer Blasmusik am
Freitag den 29.04.2016 um 19.00 Uhr
am neuen Feuerwehrdepot.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Bericht von der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Crottendorf

Unsere Jahreshauptversammlung mit Wahl der neuen Wehrleitung fand am 20.02.2016 im Beisein von Bürgermeister Sebastian Martin und von Gemeindewehrleiter Rainer Päßler im Feuerwehrdepot statt. Zu Beginn legten Wehrleiter Uwe Markert und Jugendwart Frank Wendrock über das vergangene Jahr Rechenschaft ab. Im Jahr 2015 zählte die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf 77 Angehörige, wovon 46 Kameraden sich im aktiven Dienst befinden und 23 davon über die Eignung als Atemschutzgeräteträger verfügen. In der Frauengruppe befinden sich 13 Kameradinnen und 7 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Crottendorf war und ist gewährleistet.

Durchschnittlich 30 Kameraden besuchten die 26 Ausbildungsdienste á 2 Stunden mit theoretischer und praktischer Ausbildung. Auf Kreisebene absolvierten 7 Kameraden erfolgreich Lehrgänge.

Im Jahr 2015 wurden wir zu 21 Einsätzen gerufen. Diese gliederten sich in 4x Brand, 4x Ölspur, 3x Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, 2x Unterstützung Rettungsdienst, 1x Sturmschaden, 4x Eingang Brandmeldeanlage und 3x technische Hilfeleistung.
Insgesamt kamen bei den Einsätzen ca. 650 Stunden und bei den Ausbildungsdiensten 1680 Stunden zusammen.

Viele Einsätze wurden gemeinsam mit der Feuerwehr Walthersdorf gefahren. Die Zusammenarbeit funktioniert wie in den vergangenen Jahren sehr gut. Neben Einsätzen werden auch der Feuerwehrball, sowie gemeinsame Dienste und Übungen durchgeführt.
In den letzten 5 Jahren wurde in die Feuerwehr Crottendorf die immense Summe von ca. 1,6 Mio Euro investiert. Die größten Investitionen waren der Neubau des Depots und der Kauf des Gerätewagen Logistik. Aber auch technische Geräte wie Tragkraftspritze, hydaulische Rettungsgeräte, Beleuchtungstechnik etc. wurden auf den neuesten Stand gebracht.
Seit 2014 laufen die Gespräche zu unserem Vorhaben einer Drehleiter in Crottendorf. Mittlerweile hat sich das ganze zu einem Pilotprojekt für Sachsen entwickelt. Es haben sich 5 Feuerwehren zusammen geschlossen und eine gemeinsame Ausschreibung erarbeitet. So soll für alle ein günstigerer Kaufpreis erzielt werden und wegen des Pilotprojektstatus auch ein höheren Fördermittelbetrag fließen. Die Grundsatzentscheidung des Gemeinderates dazu erfolgte, die Vorankündigung der Fördermittel liegt mittlerweile vor und wir sind auf dem Besten Weg, das Vorhaben zu realisieren.

Im kulturellen Bereich haben sich das Knutfeuer und der 1.Mai mit dem Tag der offenen Tür und dem Wettbewerb „Zieh den Leo“ etabliert. Beide Veranstaltungen werden von Besuchern aus nah und fern sehr gut angenommen. Außerdem halfen wir dem Kindergarten beim Fackelumzug und der ev.-luth. Kirchgemeinde beim Seifenkistenrennen.

In unsere Jugendfeuerwehr betreuten Jugendwart Frank Wendrock und Stellvertreter Roger Schöning im Jahr 2015 insgesamt 15 Jugendliche im Alter zwischen 8 bis 15 Jahren. Wobei 4 von ihnen im Februar in den aktiven Dienst übernommen werden konnten. Die 35 Dienste teilten sich in 2/3  Feuerwehr technische Ausbildung z.B. Löschangriffe, technische Hilfeleistungen, Hydrantenkunde, Funkausbildung, Erste Hilfe und 1/3 Spiel & Spaß z.B. Schwimmen gehen, Zeltlager, Winterwanderung und einen Bastelnachmittag in der Vorweihnachtszeit. Der Tag der Berufsfeuerwehr ist jedes Jahr ein Highlight des Dienstplanes. Nach Frühsport, Frühstück und zwischen theoretischer Ausbildung mussten zwischendurch immer wieder kleinere Einsätze abgearbeitet werden. Erwähnenswert ist auch die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Walthersdorf.

Nachdem Wehrleiter und Jugendwart ihre Rechenschaftsberichte dargelegt hatten, erfolgte die Wahl der neuen Wehrleitung. Dabei wurden Uwe Markert als Wehrleiter und Jens Schöning als Stellvertreter wieder gewählt. Auch Frank Wendrock erhielt wieder das Vertrauen als Jugendwart. In den Feuerwehrausschuss wurden Ingo Lein, Jörg Schwind, Fred Schulz, Markus Nestler und Sandro Nachtigall gewählt. Den Feuerwehrausschuss komplettieren die beiden Gerätewarte Chris Nachtigall und Benjamin Stimpel.

Nach der Wahl erläuterte Uwe Markert die weiteren Planungen. Da wir in diesem Jahr unser 140jähriges Bestehen am 09. und 10. September feiern wollen, wird der Tag der offenen Tür am 1.Mai in der bekannten Form dieses Jahr nicht statt finden. Wir wollen am Abend des 29.04.2016 bei Bratwurst und Bier den Maibaum aufstellen. Die neu gewählte Wehrleitung wird ab sofort mit den Planungen zum Festwochenende im September beginnen und dann im Internet und im Crottendorfer Anzeiger informieren.

An dieser Stelle möchten wir Danke sagen dem Gemeinderat, unserem neuen Bürgermeister Sebastian Martin und auch unseren alten Bürgermeister Bernd Reinhold, der Gemeindeverwaltung, Frau Fiedler, Frau Peschke und Frau Richter, sowie allen Bürgern und Sponsoren, die uns 2015 wieder tatkräftig unterstützt haben. Alle hier aufzählen würde den Rahmen sprengen. Wir hoffen auch auf ihre Unterstützung in der Zukunft.
Am Schluss seiner Ausführungen dankte unserer alter und neuer Wehrleiter Uwe Markert den Angehörigen der Feuerwehr für die geleistete Arbeit und wünschte unter dem Motto „Alle für Einen, Einer für Alle – Gott zur Ehr, den nächsten zur Wehr“ allen Kameraden für 2016 stets eine gesunde Rückkehr zum Gerätehaus, egal ob von Einsatz oder Übung.

viele Besucher beim Knutfeuer

Knutfeuer 2016Das 4.Crottendorfer Knutfeuer, das die Feuerwehr gemeinsam mit dem Jagdverein “An der Braunelle” e.V. ausrichtete, war wieder ein voller Erfolg. Bei kalten winterlichem Wetter konnten viele Gäste aus nah und fern begrüßt werden.
Neben ca. 80 – 100 Bäumen, die zum verbrennen gebracht wurden, nahmen 9 Bäume am Wettbewerb zum hässlichsten Weihnachtsbaum teil. Die Jury kürte den Baum von Jörg Junghans zum Sieger. Er verwies Luca Bauer und Roger Schöning auf die Plätze.
Mit von der Partie war auch wieder Sachsenforst mit einem umfangreichem Kinderprogramm in der Fahrzeughalle. Bei Wildspezialitäten, Glühwein, Grog und Stimmungsmusik ließen zahlreiche Besucher den Abend ausklingen. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Jagdverein hat wieder hervorragend funktioniert.

Einladung zum 4.Crottendorfer Knutfeuer

Crottendorfer Knutfeuer 2016Der Traditionsjagdverein “An der Braunelle” e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Crottendorf laden herzlich ein zum

4. Crottendorfer Knutfeuer

am Samstag den 16.01.2016 auf dem Übungshof hinter dem neuen Feuerwehrdepot

Ablaufplan:

ab 14.00 Uhr
Bäume abgeben

ab 16.00 Uhr
Bastelstrasse für Kinder von Sachsenforst

ca. 17.00 Uhr
Eröffnung durch die Jagdhornbläser anschliessend Auswahl und Prämierung der 3 hässlichsten Weihnachtsbäume

ca. 18.00 Uhr
Knutfeuer

Anschliessend Partymusik im Freien am Feuer

Für Essen (Wildspezialitäten vom Grill) und Trinken ist Bestens gesorgt !

Mit freundlicher Unterstützung von
“Original Crottendorfer Räucherkerzen”