Einsätze2004

Einsatz20041113

Datum: 13.11.2004

 

Verkehrsunfall zwischen Cranzahl und Neudorf, eine eingeklemmte Person

Alarmierung: 12.17 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF, MTW

Einsatzkräfte: 23

wieder einsatzbereit: 12.25 Uhr

alle ausgerückten Fahrzeuge brachen den Einsatz ab, nachdem durch die Feuerwehr Neudorf über Funk mitgeteilt wurde, “Feuerwehr Crottendorf wird nicht benötigt”

Einsatz20041030

Datum: 30.10.2004

 

Ölspur Scheibenberger Strasse – Annaberger Strasse – Oberer Bahnhof

Alarmierung: 16.00 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF, MTW

Einsatzkräfte: 21

wieder einsatzbereit: 17.45 Uhr

die Ölspur erstreckte vom Penny-Markt über die Scheibenberger Strasse, Annaberger Strasse bis zum Oberen Bahnhof, durch die Größe der Ölspur, wurde zusätzlich die Ortsteilwehr von Walthersdorf mit alarmiert, das Öl wurde mit pulverförmigen Bindemittel behandelt

Einsatz20041019

Datum: 19.10.2004

 

Verkehrsunfall – Scheibenberger Strasse, eine eingeklemmte Person

Alarmierung: 15.10 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, TLF

Einsatzkräfte: 16

wieder einsatzbereit: 16.45 Uhr

ein Audi 80 geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal an einen Baum, die Beifahrerin war bei Eintreffen schon aus dem Fahrzeug geborgen, der Fahrer musste mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden, der Rettungshubschrauber “Christoph 46” transportierte danach den schwer verletzten Fahrer ins Krankenhaus

Einsatz20041009

Datum: 09.10.2004

 

Ölspur Schillerstrasse – Annaberger Strasse

Alarmierung: 14.33 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, TLF

Einsatzkräfte: 16

wieder einsatzbereit: 16.15 Uhr

die Ölspur erstreckte durch die Umleitung von der Schillerstrasse über die Annaberger Strasse bis durch den Ortsteil Walthersdorf, die Ortsteilwehr von Walthersdorf kam dadurch auch zum Einsatz, das Öl wurde mit pulverförmigen Bindemittel behandelt

Einsatz20040903

Datum: 03.09.2004

 

Rauchentwicklung in Produktionshalle im Gewerbegebiet Walthersdorf

Alarmierung: 17.42 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF, LF 8/6, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 21

wieder einsatzbereit: 20.00 Uhr

Einsatzübung gemeinsam mit der FFW Walthersdorf
es musste ein Löschangriff an der Produktionshalle des Glaswerkes aufgebaut werden, die Wasserentnahme erfolgte am Löschwasserteich, außerdem mussten zwei verletzte Personen im Objekt gesucht und gerettet werden, hier kamen 4 Trupps mit Atemschutz zum Einsatz

Einsatz20040828

Datum: 28.08.2004

 

Meldereingang Fa. Hugo Stiehl GmbH, Werk II

Alarmierung: 22.58 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF, LF 8/6, MTW

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 23.37 Uhr

Fehlalarm der Brandmeldeanlage

Einsatz20040821

Datum: 21.08.2004

 

Meldereingang Fa. HOPPE AG

Alarmierung: 11.13 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: MTW, TLF, LF 8/6, LF 8 mit STA

Einsatzkräfte: 24

wieder einsatzbereit: 11.45 Uhr

Fehlalarm der Brandmeldeanlage

Einsatz20040708

Datum: 08.07.2004

 

Keller überflutet, Glashüttenstrasse

Alarmierung: 20.43 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 23

wieder einsatzbereit: 21.45 Uhr

nach schwerem Gewitterregen kam es zu kurzzeitigen Überflutungen von Kellern, zu 3 Einsatzstellen wurden unsere Kameraden gerufen, bei Eintreffen lief das Wasser aber durch die kurz zuvor überforderten Schleusen bereits wieder ab, sodass keine Pumptechnik zum Einsatz kam

Einsatz20040326

Datum: 26.03.2004

 

Meldereingang Fa. HOPPE AG

Alarmierung: 20.19 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF, LF 8/6, MTW, LF 8 mit STA

Einsatzkräfte: 28

wieder einsatzbereit: 21.00 Uhr

Fehlalarm der Brandmeldeanlage

Einsatz20040219

Datum: 19.02.2004

 

Brand – Poliererei, Fa. HOPPE AG

Alarmierung: 11.42 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF, LF 8/6, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 22

wieder einsatzbereit: 17.00 Uhr

Brand einer Rundschleifmaschine in der Poliererei, das Feuer breitete sich schon in der Absauganlage über der Maschine aus, zur Brandbekäpfung kam hauptsächlich Löschpulver zum Einsatz sowie bei den Nachlöscharbeiten Wasser, mit dem Typhoon wurde der Rauchabzug beschleunigt, Vorort waren auch Kameraden der Feuerwehren Walthersdorf, Neudorf und Scheibenberg
um ca. 18.45 Uhr wurden bei Demontagearbeiten noch Brandherde entdeckt, so dass LF8/6 und MTW nochmals zur Einsatzstelle ausrückten, infolgedessen wurde eine abwechselnde Brandwache unserer Kameraden bis 7.00 Uhr am nächsten Morgen eingerichtet

Einsatz20040217

Datum: 17.02.2004

 

Verkehrsunfall – Scheibenberger Strasse, eine eingeklemmte Person

Alarmierung: 17.17 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 19.00 Uhr

ein Renault 19 kam nach einem Überholvorgang ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite frontal in einen entgegenkommenden Renault Senic, dabei wurde der Renault 19 in zwei Teile gerissen und von der Fahrbahn geschleudert, die 6 zum Teil schwer verletzten Personen konnten ohne Rettungsgeräte geborgen werden und wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt, auslaufendes Betriebsmittel wurde mit Ölbindemittel aufgefangen, Vorort war auch das Kriseninterventionsteam des Landkreises, die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben und noch vor Eintreffen des Abschleppdienstes verlassen, da nach neuesten Regelungen die Beräumung und Reinigung der Strasse eine Spezialfirma übernehmen muss

Einsatz20040203

Datum: 03.02.2004

 

Ölspur – Annaberger Strasse

Alarmierung: 15.39 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, TLF

Einsatzkräfte: 14

wieder einsatzbereit: 18.45 Uhr

die Ölspur erstreckte sich auf der Annaberger Strasse von der Drogerie Römmler bis Abzweig Gasanstaltstrasse, dann weiter Gasanstaltstrasse bis Abzweig Gartenheim, da das pulverförmige Bindemittel das Öl nicht aufnahm, wurde flüssiges Bindemittel eingesetzt

Einsatz20040131

Datum: 31.01.2004

 

Papiercontainerbrand – Firma AIV Kabelwerk GmbH, August-Bebel-Strasse

Alarmierung: 17.47 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF, LF 8/6, MTW, LF 8 mit STA

Einsatzkräfte: 30

wieder einsatzbereit: 19.15 Uhr

bei Eintreffen stand ein PVC-Rollcontainer voll mit Pappe und Papier, sowie daneben befindliche Europaletten mit leeren PVC-Kabelrollen voll in Flammen, das Feuer breitete sich an der Außenwand des Firmengebäudes aus, mehrere Fensterscheiben gingen durch die Hitze zu Bruch, die Wasserversorgung wurde von der Zschopau (Rathausbrücke) über den Rathausberg aufgebaut, nach kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht werden, es kamen 6 Atemschutzgeräteträger zum Einsatz, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen