Einsätze2013

Einsatz20131222

Datum: 22.12.2013

 

Schornsteinbrand, Gartenstr. 88 Z

Einsatznummer: 2115

Alarmierung: 14.15 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 14.18 Uhr

am Einsatzort: 14.20 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, LF 8

Einsatzkräfte: 24

wieder einsatzbereit: 19.00 Uhr

Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, das es sich um einen Schwelbrand im Wohnzimmer handelte. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Es kamen 3 Trupps unter Atemschutz zu Einsatz. Anschließend wurde das Gebäude mittels Typhoon rauchfrei geblasen und der Kreisbrandmeister überprüfte mit der Wärmebildkamera die Brandstelle. Da die Ursache nicht eindeutig festgestellt werden konnte, nahmen Brandermittler der Polizei die Ermittlungen auf. Dazu wurde die Einsatzstelle noch ausgeleuchtet.

Einsatz20131031

Datum: 31.10.2013

 

Einsatzalarm Brandmeldeanlage Firma HOPPE AG, Scheibenberger Str. 33 A

Einsatznummer: 1995

Alarmierung: 03.30 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 03.35 Uhr

am Einsatzort: 03.39 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, LF 8

Einsatzkräfte: 25

wieder einsatzbereit: 06.01 Uhr

Während des Ausrückens wurde über Funk von der Leitstelle mitgeteilt, das es sich um einen Fehlalarm handelt. Ein Mitarbeiter hatte sich nach dem Alarm telefonisch gemeldet. Bei der Überprüfung vor Ort wurde aber festgestellt, das im Lager ein Gabelstabler brande. Der Brand wurde mit 5 Pulverlöschern bekämpft und der Gabelstapler aus dem Gebäude gezogen. Es kamen 2 Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Mittels Lüfter wurde die Halle rauchfrei geblasen.

Einsatz20131015

Datum: 15.10.2013

 

Ölspur, Straße des Friedens 234 H

Einsatznummer: 1959

Alarmierung: 17.47 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 17.51 Uhr

am Einsatzort: 17.53 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 8/6, TLF 20/40

Einsatzkräfte: 21

wieder einsatzbereit: 18.35 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich auf der Straße des Friedens vor dem Hauseingang 234 H. Durch den Regen hatte sich die Ölspur bereits auf der Straße ausgebreitet. Die Spur wurde mit Bioversal behandelt und anschliessend wurde die Straße gespült.

Einsatz20131010

Datum: 10.10.2013

 

Ölspur, Annaberger Str. 28 und 286

Einsatznummer: 1946

Alarmierung: 15.44 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 15.50 Uhr

am Einsatzort: 15.52 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: TLF 20/40, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 16.47 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich auf der Annaberger Straße vor den Hausnummern 28 und 286. Durch den Regen hatte sich die Ölspur bereits über die halbe Straßenseite ausgebreitet. Die Spur wurde mit Bioversal behandelt und anschliessend wurde die Straße gespült.

Einsatz20130902

Datum: 02.09.2013

 

VKU – auslaufende Betriebsstoffe, Annaberger Str. 28

Einsatznummer: 1812

Alarmierung: 15.54 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 15.58 Uhr

am Einsatzort: 16.00 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 16.37 Uhr

Auf der “Hofmann” Kreuzung hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. Bei Eintreffen war die Straße bereits beräumt. Durch den Regen konnte der Abschleppdienst die ausgelaufenen Betriebsstoffe nicht mit Bindemittel reinigen. Daher erfolgte die Anforderung durch der Polizei. Die verunreinigte Stelle wurde mit Bioversal behandelt und anschliessend gespült.

Einsatz20130815

Datum: 15.08.2013

 

Türöffnung, Richard-Schneider-Str. 62Q, Pflegedienst vor Ort

Einsatznummer: 1764

Alarmierung: 9.38 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 9.42 Uhr

am Einsatzort: 9.44 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 9.50 Uhr

Bei Eintreffen hatte der Pflegedienst die Tür bereits öffnen können. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.

Einsatz20130813

Datum: 13.08.2013

 

Ölspur, Oberwiesenthaler Straße / Lessingstraße

Einsatznummer: 1756

Alarmierung: 12.38 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 12.44 Uhr

am Einsatzort: 12.47 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 13

wieder einsatzbereit: 14.27 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich von der Kreuzung Oberwiesenthaler Straße bis auf die Lessingstraße. Die Spur wurde mit Bindemittel abgestreut, abgekehrt, danach mit Bioversal behandelt und anschliessend gespült.

Einsatz20130806

Datum: 06.08.2013

 

Wasserschaden, Neudorfer Str. 282 F / 285 B

Einsatznummer: 1678 / 1687

Alarmierung: 19.36 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 19.39 Uhr

am Einsatzort: 19.41 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW, LF 8

Einsatzkräfte: 28

wieder einsatzbereit: 22.20 Uhr

Wieder hatte Unwetterartiger Starkregen zu Überschwemmungen im Bereich der Neudorfer Straße / Zschopauweg geführt. Es waren ein Garten mit Bungalow und eine Lagerhalle mit Wasser und teilweise mit Schlamm voll gelaufen. Es wurden zuerst Sicherungsmaßnahmen mit Sandsäcken eingeleitet und anschließend wurde das Wasser und der Schlamm soweit wie möglich abgepumpt.

Einsatz20130731

Datum: 31.07.2013

 

Küchenbrand im Rathaus, Annaberger Str. 230 C

Einsatznummer: 1613

Alarmierung: 15.13 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 15.17 Uhr

am Einsatzort: 15.22 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, MTW

Einsatzkräfte: 22

wieder einsatzbereit: 17.24 Uhr

In der Küche des Rathauses war ein Feuer durch ein technisches Gerät ausgebrochen. Der Brand konnte mittels Kübelspritze schnell gelöscht werden. Küche, Vorraum und Sitzungszimmer wurden durch die starke Rauchenwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Mit dem Typhoon wurden die Räume rauchfrei geblasen. Es kamen 2 Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Vorort waren neben der Feuerwehr Walthersdorf auch der Kreisbrandmeister mit Wärmebildkamera und Einsatzkräfte der Polizei.

Einsatz20130729

Datum: 29.07.2013

 

Wasserschaden, Neudorfer Str. 282 E / 282 F

Einsatznummer: 1598

Alarmierung: 03.02 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 03.07 Uhr

am Einsatzort: 03.09 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW, LF 8

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 05.05 Uhr

Wieder hatte Unwetterartiger Starkregen zu Überschwemmungen im Bereich der Neudorfer Straße / Zschopauweg geführt. Es waren 2 Gärten und ein Bungalow mit Wasser und Schlamm voll gelaufen. Es wurden zuerst Sicherungsmaßnahmen mit Sandsäcken eingeleitet und anschließend wurde das Wasser und der Schlamm soweit wie möglich abgepumpt.

Einsatz20130724

Datum: 24.07.2013

 

Ölspur, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße

Einsatznummer: 1584

Alarmierung: 9.20 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 9.25 Uhr

am Einsatzort: 9.27 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 16

wieder einsatzbereit: 10.27 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich von der Kreuzung Annaberger Strasse auf die Dr.-Wilhelm-Külz-Strasse in Richtung Schießberg. Die Spur wurde mit Bindemittel abgestreut, abgekehrt, danach mit Bioversal behandelt und anschliessend gespühlt.

Einsatz20130711

Datum: 11.07.2013

 

Verkehrsunfall, eine eingeklemmte Person, Scheibenberger Straße

Einsatznummer: 1559

Alarmierung: 20.22 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 20.26 Uhr

am Einsatzort: 20.30 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, MTW, GW-L, LF8

Einsatzkräfte: 29

wieder einsatzbereit: 21.32 Uhr

Ein aus Richtung Scheibenberg kommender PKW Suzuki war nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Anschließend wurde das Fahrzeug wieder nach rechts über die Straße und teilweise einen Abhang hinunter geschleudert. Dabei wurde der Fahrer im Fußbereich stark eingeklemmt. Wir wurden aufgrund unserer Spezialtechnik durch den Kreisbrandmeister nachgefordert. Die Feuerwehr Scheibenberg hatte bei Eintreffen bereits eine Rettungsöffnung geschaffen. Es wurde zuerst das Fahrzeug mittels unseres Stabfast Systems gesichert. Danach wurde durch Spreitzer und Rettungszylinder der Fussraum geöffnet, sodass der Verunfallte aus dem Fahrzeug geholt und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Nachdem der Verletzte mit dem Rettungshubschrauer abtransportiert war, wurde wieder eingerückt.

Einsatz20130609

Datum: 09.06.2013

 

Wasser und Schlamm in Grundstücke, Wohngebäude und Lagerhalle, Neudorfer Str. 282/282 E/285 A/285 C

Einsatznummer: 1553 / 1554 / 1555 / 1556 / 1557

Alarmierung: 15.39 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 15.43 Uhr

am Einsatzort: 15.46 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, MTW

Einsatzkräfte: 25

wieder einsatzbereit: 20.30 Uhr

Unwetterartiger Starkregen und Hagel hatten wieder zu Überschwemmungen im Bereich der Neudorfer Straße / Zschopauweg geführt. Diesmal waren 2 Gärten, ein Bungalow und eine Lagerhalle mit Wasser und Schlamm voll gelaufen. Es wurden zuerst Sicherungsmaßnahmen mit Sandsäcken eingeleitet. Anschließend wurde das Wasser und der Schlamm soweit wie möglich abgepumpt. Außerdem wurden die betroffenen Straßen bereinigt. Vorort war ebenfalls die Feuerwehr Walthersdorf und der Kreisbrandmeister.

Einsatz20130602

Datum: 02.06.2013

 

Wasser bedroht Wohn- und Geschäftshäuser, Neudorfer Str. 282 / 282 E / 285 B / Wasserweg 137, Kleine Kirchgasse 201, Güterweg 90 B und 90 C, Glashüttenstr. 35 E

Einsatznummer: 518 / 1526 / 1527 / 1528 / 1529 / 1530 / 1531 / 1532

Alarmierung: 11.18 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 11.20 Uhr

am Einsatzort: 11.23 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, MTW

Einsatzkräfte: 29

wieder einsatzbereit: 16.30 Uhr

Es wurden weitere Sicherungsmaßnahmen gegen das Hochwasser durchgeführt. Sandsäcke wurden gefüllt und an die verschiedenen Einsatzstellen gebracht und ausgelegt. Außerdem mußten in einem Grundstück an der Neudorfer Straße einige durch Wasser eingeschlossene Schafe gerettet werden. Sie befanden sich unterhalb eines Teiches, dessen Damm zu brechen drohte.

Einsatz20130601-2

Datum: 01.06.2013

 

Wasser bedroht Wohn- und Geschäftshäuser, Neudorfer Str. 282 / 282 E, Annaberger Str. 64 C

Einsatznummer: 411 / 446 / 1525

Alarmierung: 22.25 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 22.30 Uhr

am Einsatzort: 22.33 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, MTW

Einsatzkräfte: 27

wieder einsatzbereit: 0.30 Uhr

Die starken und anhaltenden Regenfälle bedrohten durch abfliessendes Wasser und Schlamm wieder die Wohn- und Geschäftshäuser unterhalb des Zschopauweges. Es wurde ein Damm mittels Sandsäcken aufgebaut, die ein Abfliessen in die Grundstücke verhinderten. Durch den starken Anstieg des Zschopaupegels wurden im Grundstück Annaberger Str. 64 C ebenfalls Sandsäcke als Schutz ausgelegt.

Einsatz20130601-1

Datum: 01.06.2013

 

Wasser bedroht Wohn- und Geschäftshaus, Neudorfer Str. 282 E

Einsatznummer: 411

Alarmierung: 10.18 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 10.23 Uhr

am Einsatzort: 10.26 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, MTW

Einsatzkräfte: 21

wieder einsatzbereit: 11.19 Uhr

Durch die starken und anhaltenden Regenfälle bedrohte abfliessendes Wasser von Feld und Ackerfläche die Wohn- und Geschäftshäuser unterhalb des Zschopauweges. Vorsorglich wurden Barrieren mittels Sandsäcken aufgebaut.

Einsatz20130407

Datum: 07.04.2013

 

Brand im Spänebunker, Annaberger Str. 199

Einsatznummer: 248

Alarmierung: 09.56 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 09.58 Uhr

am Einsatzort: 10.01 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 27

wieder einsatzbereit: 11.55 Uhr

Brennende Mülltonnen verursachten einen Schaden an einem Pkw und an gelagertem Holz. Bereits vor Eintreffen war das Feuer von den Bewohnern gelöscht worden. Der über den Mülltonnen befindliche Spänebunker wurde auf Glutnester überprüft und vorsorglich ausgeschaufelt. Abschließend wurde mittels Wärmebildkamera alles nochmals kontrolliert. Vorort waren neben dem Kreisbrandmeister auch noch Einsatzkräfte der Polizei.

Einsatz20130404

Datum: 04.04.2013

 

Baggerbrand, Salzweg 208 O

Einsatznummer: 228

Alarmierung: 08.31 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 08.35 Uhr

am Einsatzort: 08.37 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8 mit STA

Einsatzkräfte: 18

wieder einsatzbereit: 08.55 Uhr

Bei einem Minibagger hatte sich der Ölfilter entzündet. Dieser wurde nach Eintreffen ohne Einsatz von Löschmittel gelöscht. Es konnte umgehend wieder eingerückt werden. Vorort war auch die Feuerwehr Walthersdorf.

Einsatz20130330-2

Datum: 30.03.2013

 

Schlafzimmerbrand, Paul-Böttcher-Str. 205 B

Einsatznummer: 223

Alarmierung: 21.08 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 21.11 Uhr

am Einsatzort: 21.16 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 22.35 Uhr

In einem Schlafzimmer hatte eine Heizdecke einen Schwellbrand ausgelöst. Bei Eintreffen hatte ein Hausbewohner bereits brennende Decken und Teile des Bettes aus dem Fenster geworfen. Diese brennenden Gegenstände wurden abgelöscht. Zwei unter Atemschutz stehende Trupps löschten mittels Kübelspritze letzte Glutnester. Mit dem Typhoon wurden Hausflur und Zimmer rauchfrei geblasen. Die Wärmebildkamera kam zum Einsatz, um eventuelle Glutnester im Schlafzimmer sowie in der angrenzenden Scheune auszuschliessen. Vorort waren die Feuerwehr Walthersdorf, die Drehleiter aus Buchholz, der Kreisbrandmeister sowie Notarzt und Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei.

Einsatz20130330-1

Datum: 30.03.2013

 

Dachstuhlbrand, Turnhalle Walthersdorf, Hauptstr. 147 B

Einsatznummer: 222

Alarmierung: 17.22 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 17.25 Uhr

am Einsatzort: 17.32 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 20.20 Uhr

Bei Eintreffen war der Innenraum der Turnhalle mit schwarzem Rauch gefüllt, sodass der Brandherd vorerst nicht zu erkennen war. Nachdem klar war, das es sich nicht um einen Dachstuhlbrand, sondern um einen Schwellbrand des Holzfußboden um den Ofen handelte, wurde der Brand gelöscht und der Innenraum mittels Typhoon rauchfrei geblasen. Gleichzeitig wurde der Hausanbau auf eventuellen Brandübertritt mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Es kamen von unserer Wehr 4 Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Nachdem alles abgelöscht war und die Brandermittler der Polizei ihre Arbeit beendet hatten, wurden Sicherungsmaßnahmen an den geöffneten Türen und Fenstern durchgeführt.
Vorort waren neben der Feuerwehr Walthersdorf, die Feuerwehr Schlettau, die Drehleiter aus Buchholz, der Kreisbrandmeister und Einsatzkräfte der Polizei.

Einsatz20130110

Datum: 10.01.2013

 

Kabelbrand Werk 2 – Hugo Stiehl GmbH, Gewerbegebiet

Einsatznummer: 36

Alarmierung: 01.29 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 01.34 Uhr

am Einsatzort: 01.37 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8 mit STA, MTW

Einsatzkräfte: 19

wieder einsatzbereit: 02.50 Uhr

An einem Stromkabel von der Trafostation ins Werk 2 fand eine Rauchentwicklung statt. Der Bereich um den Kabelschacht wurde bis zum Eintreffen des Elektrikers abgesichert. Nachdem das Kabel stromlos geschalten war und auch die Rauchentwicklung aufgehört hatte, wurde wieder eingerückt.

Einsatz20130108

Datum: 08.01.2013

 

Keller unter Wasser, August-Bebel-Strasse 229

Einsatznummer: 27

Alarmierung: 16.51 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 16.52 Uhr

am Einsatzort: 16.52 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, MTW

Einsatzkräfte: 6

wieder einsatzbereit: 22.00 Uhr

Der Einsatz erfolgte ohne Alarmierung der Leitstelle. Aufgrund der starken Schneeschmelze war der Keller voll gelaufen. Das Wasser wurde abgepumt.