Einsätze2014

Einsatz20141230

Datum: 30.12.2014
Technische Hilfeleistung VKU – 2 eingeklemmte Personen, Crottendorf Richtung Oberscheibe
Einsatznummer: 1325
Alarmierung: 17.08 Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 17.11 Uhr
am Einsatzort: 17.19 Uhr ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW
Einsatzkräfte: 27 wieder einsatzbereit: 18.02 Uhr
Ein Jeep vom Typ Rover war kurz vor Ortseingang Oberscheibe von der Strasse abgekommen, hatte sich überschlagen und lag im Strassengraben. Die Feuerwehr Scheibenberg, gleichzeitig mit alarmiert, war als erstes an der Einsatzstelle und übernahm die Rettung. Wir blieben in Bereitschaft vor Ort. Es wurde festgestellt, das nur noch eine Person sich im Fahrzeug befand und nicht eingeklemmt war. Die verletzte Person wurde aus dem Fahrzeug geholt und bis zum Eintreffen des Rettungsdienst erstversorgt. Nachdem Rettungsdienst und Polizei eingetroffen waren, wurde wieder eingerückt. Vorort war auch der Kreisbrandmeister.

 

Einsatz20141129

Datum: 29.11.2014
Einlauf Brandmeldeanlage Fa. HOPPE AG
Einsatznummer: 1173
Alarmierung: 9.45 Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 09.47 Uhr
am Einsatzort: 09.50 Uhr ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6
Einsatzkräfte: 21 wieder einsatzbereit: 13.40 Uhr
Von der Leitstelle wurde beim Ausrücken mitgeteilt, das ein Stapler einen Melder beschädigt hat. Ein Fahrzeug soll trotzdem zum überprüfen und rücksetzen der BMA ausrücken. Bei Eintreffen konnte kein Alarm festgestellt werden. Nach Rückfragen mit der Leitstelle wurde festgestellt, das vom Wachschutz der verkehrte Einsatzort gemeldet wurde. Der Alarm war im Außenlager in Elterlein ausgelöst worden.

Einsatz20141123

Datum: 23.11.2014
Technische Hilfeleistung – Tier in Notlage, Kanalisation Güterweg/Otto-Peuschel-Straße
Einsatznummer: 1160
Alarmierung: 13.19 Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 13.23 Uhr
am Einsatzort: 13.24 Uhr ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, GW-L, TLF 20/40, MTW
Einsatzkräfte: 21 wieder einsatzbereit: 13.40 Uhr
Ein Hund war der Besitzerin davon gelaufen. Es wurde vermutet, das das Tier bereits 4 Stunden in einem Fuchsbau feststeckt. Nach Eintreffen kam der Hund unverletzt aber erschöpft aus einem Kanalisationsschacht heraus, sodass der Einsatz abgebrochen werden konnte. Vorort war auch die Feuerwehr Walthersdorf mit der Wärmebildkamera.

Einsatz20141014

Datum: 14.10.2014

 

Technische Hilfeleistung – auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall, Annaberger Str. 255

Einsatznummer: 1042

Alarmierung: 22.55 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 22.59 Uhr

am Einsatzort: 23.00 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, GW-L, TLF 20/40

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 00.50 Uhr

Zwei PKW Opel waren in Höhe Annaberger Straße 255 frontal miteinander kollidiert. Betriebsstoffe liefen aus. Der Straßenbereich wurde mit Bindemittel abgestreut. Nachdem die Polizei die Unfallaufnahme beendet und der Abschleppdienst beide Fahrzeuge abtransportiert hatte, wurde das Bindemittel abgekehrt und die Strasse noch mit Bioversal behandelt.

Einsatz20140908

Datum: 08.09.2014

 

Technische Hilfeleistung – Wasser im Grundstück/Keller, Ernst-Thälmann-Str. 69 M

Einsatznummer: 879, 883-886, 888-891, 893, 1005-1020

Alarmierung: 18.40 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 18.44 Uhr

am Einsatzort: 18.48 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, GW-L, TLF 20/40, MTW, LF8

Einsatzkräfte: 29

wieder einsatzbereit: 22.15 Uhr

Unwetterartiger Starkregen hatten zu Überschwemmungen vor allem im Bereich Ortsmitte geführt. Besonders betroffen waren die Siedlung (Ernst-Thälmann-Straße, Heinrich-Heine-Straße), der Nitzschhammerweg, Grundstücke entlang der Annaberger Straße von der Sparkasse bis zur ehemaligen Fleischerei Georgi und das Schwimmbad. Gemeinsam mit der Feuerwehr Walthersdorf wurden 26 Einsatzstellen abgearbeitet. Es wurden Sandsäcke verteilt und gelegt, Wasser abgepumpt, Straßen und verstopfte Abflüsse von Geröll und Schlamm befreit. Zweitweise wurde die Annaberger Straße in Höhe Netto-Markt von der Polizei komplett gesperrt. Vorort war ebenfalls der Kreisbrandmeister.

Einsatz20140823

Datum: 23.08.2014

 

VKU mit eingeklemmter Person, Neudorfer Straße

Einsatznummer: 816

Alarmierung: 12.50 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 12.54 Uhr

am Einsatzort: 12.58 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, GW-L, TLF 20/40, MTW

Einsatzkräfte: 22

wieder einsatzbereit: 13.52 Uhr

Ein Pkw Honda war in Richtung Neudorf fahrend, in einer Linkskurve rechts an einen Baum geprallt und anschließend nach links geschleudert. Das Fahrzeug kam im Straßengraben zwischen 2 Bäumen und einem Geländer zum stehen. Damit der Fahrer aus dem Wagen gelangen konnte, mußte ein Baum und ein Teil des Geländers entfernt werden. Der Verunfallte konnte dann selbstständig das Fahrzeug verlassen und wurde vom Rettungsdienst in Empfang genommen. Vorort war neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei auch der Kreisbrandmeister.

Einsatz20140815

Datum: 15.08.2014

 

Gasgeruch im Keller eines Mehrfamilienhauses, Rathenaustr. 49

Einsatznummer: 787

Alarmierung: 13.08 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 13.12 Uhr

am Einsatzort: 13.14 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 18

wieder einsatzbereit: 13.29 Uhr

Eine Hausbewohnerin hatte Gasgeruch im Keller eines Mehrfamilienhauses festgestellt. Mit dem Gasmessgerät konnte aber kein ausgeströmtes Gas festgestellt werden. Nachdem der ebenfalls gerufene Heizungstechniker auch nichts feststellen konnte, wurde wieder eingerückt. Es kam ein Trupp unter Atemschutz zum Einsatz. Der Kreisbrandmeister war ebenfalls vorort.

Einsatz20140802

Datum: 02.08.2014

 

VKU, auslaufende Betriebsstoffe, Annaberger Str. 84, Polizei vor Ort

Einsatznummer: 755

Alarmierung: 03.23 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 03.29 Uhr

am Einsatzort: 03.30 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 03.45 Uhr

Ein PKW Suzuki stand quer auf dem Bürgersteig und hatte mit dem Heck den Gartenzaun des Hausgrundstückes in Höhe Annaberger Str. 84 beschädigt. In Absprache mit der Polizei wurde wieder eingerückt, da der Abschleppdienst die Sicherung der Betriebsstoffe und die anschliessende Reinigung übernehmen sollte.

Einsatz20140723

Datum: 23.07.2014

 

Ölspur, Neudorfer Straße 281 B bis Ortsausgang

Einsatznummer: 726

Alarmierung: 21.23 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 21.28 Uhr

am Einsatzort: 21.30 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 24

wieder einsatzbereit: 22.15 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich auf der Neudorfer Straße 281 B in Höhe Metall Markert auf 100 m bis Ortsausgang Crottendorf. Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel abgestreut, abgekehrt und mit Bioversal behandelt. Abschliessend wurde die Straße gespült.

Einsatz20140709

Datum: 09.07.2014

 

VKU mit eingeklemmter Person, Scheibenberger Str. 33 A, Höhe Firma HOPPE AG

Einsatznummer: 679

Alarmierung: 13.12 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 13.17 Uhr

am Einsatzort: 13.20 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, GW-L, TLF 20/40, MTW

Einsatzkräfte: 24

wieder einsatzbereit: 16.06 Uhr

Ein Pkw Audi war aus Richtung Scheibenberg kommend, kurz vor der Firma HOPPE AG nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug kam quer zur Fahrbahn zum stehen und fing Feuer, welches von Ersthelfern gelöscht wurde. Nach Eintreffen wurde als erstes der Brandschutz sicher gestellt und die Batterie abgeklemmt. Der Notarzt konnte während dessen nur noch den Tod des eingeklemmten Fahrers feststellen. Nachdem Polizei und Gutachter die Unfallaufnahme beendet hatten, wurde der Verunglückte mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgeräten aus dem Wagen geborgen. Vorort war neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei auch der Kreisbrandmeister.

Einsatz20140628

Datum: 28.06.2014

 

Ölspur, Annaberger Straße in Höhe Netto bis nach Walthersdorf

Einsatznummer: 638

Alarmierung: 11.12 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 11.16 Uhr

am Einsatzort: 11.19 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 20

wieder einsatzbereit: 12.45 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich auf der Annaberger Straße in Höhe Netto Markt bis nach Walthersdorf Ortsmitte. Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel bis zum Ortsausgang Crottendorf abgestreut und eingekehrt. Das Abkehren und die abschließende Behandlung übernahm die Straßenmeisterei mit dem Kehrfahrzeug.

Einsatz20140622

Datum: 22.06.2014

 

Sicherung Landeplatz für Rettungshubschrauber, Schillerstr. 92 B

Einsatznummer: 626

Alarmierung: 18.03 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 18.07 Uhr

am Einsatzort: 18.11 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 25

wieder einsatzbereit: 18.46 Uhr

Ein Radfahrer war auf der Schillerstraße gestürzt. Dazu wurde von der Leitstelle neben dem Rettungswagen auch der Rettungshubschrauber Christoph 46 alarmiert. Da bei Eintreffen der Rettungsdienst noch nicht vor Ort war, wurde der Verunglückte erst versorgt. Zusätzlich wurde der Marktbereich für die Landung des Hubschraubers abgesperrt. Nachdem der Rettungshubschrauber mit dem Patienten in Richtung Klinikum gestartet war, wurde wieder eingerückt.

Einsatz20140524-2

Datum: 24.05.2014

 

VKU mit eingeklemmter Person, S267 zwischen Crottendorf und Walthersdorf

Einsatznummer: 384

Alarmierung: 14.44 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 14.47 Uhr

am Einsatzort: 14.51 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 15

wieder einsatzbereit: 16.27 Uhr

Ein VW Polo war kurz vor dem Ortseingang Crottendorf nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt. Er wurde aus dem Fahrzeug befreit und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Der zusätzlich auftretenden Rauchentwicklung im Motorraum wurde mittels Löschschaum Einhalt geboten. Nachdem Rettungsdienst und Polizei Vorort waren, wurde sofort wieder zur Einsatzstelle Neudorfer Straße gefahren.

Einsatz20140524-1

Datum: 24.05.2014

 

Wasserschaden, Neudorfer Str. 282, 282 E, 282 D, 285 C, 285 B, 281 E, Schillerstr. 91 B

Einsatznummer: 383, 587, 588, 589, 385, 590, 591

Alarmierung: 14.34 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 14.37 Uhr

am Einsatzort: 14.41 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 31

wieder einsatzbereit: 16.27 Uhr

Unwetterartiger Starkregen hatte wieder zu Überschwemmungen im Bereich der Neudorfer Straße / Zschopauweg geführt. Diesmal war ein Teil des Feldhanges abgerutscht und hatte das Abflussystem komplett verstopft. Dadurch sind wieder Gärten, ein Bungalow, eine Werkstatt, Kelleräume und eine Verkaufs- und eine Lagerhalle mit Wasser und teilweise mit Schlamm voll gelaufen. Es wurden zuerst Sicherungsmaßnahmen mit Sandsäcken eingeleitet und anschließend wurde das Wasser und der Schlamm soweit wie möglich abgepumpt. Aufgrund des gleichzeitigen Einsatzes „Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person“ wurde zusätzlich die Feuerwehr Walthersdorf mit alarmiert.

Einsatz20140519

Datum: 19.05.2014

 

Großbrand LPG-Stall, Gewerbegebiet 2A, Walthersdorf

Einsatznummer: 364

Alarmierung: 01.49 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 01.52 Uhr

am Einsatzort: 02.00 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 17.31 Uhr

Bei Eintreffen brannte eine landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle in voller Ausdehnung. In dem Gebäude waren Strohballen und technische Geräte wie Traktoren untergebracht. Es konnte ein übergreifen auf den angrenzenden Rinderstall verhindert werden. Nachdem die Hauptlöscharbeiten beendet waren, wurden die Mauern mit schwerem Gerät eingerissen, um noch die letzten Glutnester abzulöschen. Die Wasserversorgung erfolgte über einen nahen Löschteich. Vorort waren neben der Feuerwehr Walthersdorf auch die Feuerwehr Schlettau, die Feuerwehr Sehma, die Drehleiter aus Buchholz, der Kreisbrandmeister und Einsatzkräfte der Polizei. Insgeamt waren 102 Feuerwehrkameraden im Einsatz.

Einsatz20140422

Datum: 22.04.2014

 

Person muss aus Graben gerettet werden, Bogenweg 272

Einsatznummer: 286

Alarmierung: 10.00 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 10.04 Uhr

am Einsatzort: 10.06 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, GW-L

Einsatzkräfte: 14

wieder einsatzbereit: 11.00 Uhr

Eine männliche Person war beim Fische einsetzen in den Bachlauf der Zschopau abgerutscht und hatte sich eine Beinverletzung zugezogen. Da an der Stelle der Hang ziemlich steil und ca. 2m in die Tiefe geht, wurde neben dem Rettungsdienst die Feuerwehr mit angefordert. Die verletzte Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungswagen erstbetreut und schließlich mittels Trage und Vakuummatratze an einer weniger steilen Stelle aus dem Bachbett gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Einsatz20140315

Datum: 15.03.2014

 

Löschanlage ausgelöst, HVB Kunststofftechnik GmbH, Neudorfer Str. 285 C

Einsatznummer: 158

Alarmierung: 02.53 Uhr

erstes Fahrzeug ausgerückt: 02.56 Uhr

am Einsatzort: 02.59 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 20/40, LF 8, GW-L, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 03.41 Uhr

Ein Stapler hatte einen Sprinklerkopf im Hauptgang des Hochregallagers abgefahren. Daraufhin löste die Brandmeldeanlage Alarm aus. Durch die Mitarbeiter wurde bereits die Sprinkleranlage abgestellt. Aufgrund des Gesundheitszustandes des Staplerfahrers wurde vorsorglich ein Rettungswagen angefordert. Nachdem der Rettungswagen eingetroffen war, wurde wieder eingerückt. Vorort war auch die Feuerwehr Walthersdorf.