Einsatz20040217

Datum: 17.02.2004

 

Verkehrsunfall – Scheibenberger Strasse, eine eingeklemmte Person

Alarmierung: 17.17 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF, MTW

Einsatzkräfte: 26

wieder einsatzbereit: 19.00 Uhr

ein Renault 19 kam nach einem Überholvorgang ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite frontal in einen entgegenkommenden Renault Senic, dabei wurde der Renault 19 in zwei Teile gerissen und von der Fahrbahn geschleudert, die 6 zum Teil schwer verletzten Personen konnten ohne Rettungsgeräte geborgen werden und wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt, auslaufendes Betriebsmittel wurde mit Ölbindemittel aufgefangen, Vorort war auch das Kriseninterventionsteam des Landkreises, die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben und noch vor Eintreffen des Abschleppdienstes verlassen, da nach neuesten Regelungen die Beräumung und Reinigung der Strasse eine Spezialfirma übernehmen muss