Nachruf Gotthold Heß

20.01.2010 Nachruf

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Crottendorf und Walthersdorf trauern um

Gotthold Heß

Langjähriger Gemeinderat und Förderer unserer Feuerwehren

Am Abend des 20. Januar wurden wir, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Crottendorf zu einem „Routine“-Einsatz gerufen. Der Einsatzbefehl der Leitstelle lautete: „Ausleuchten einer Unfallstelle auf der Scheibenberger Straße zwischen Einfahrt Gewerbegebiet und Einfahrt Firma HOPPE AG, vielleicht auch Auffangen von auslaufenden Betriebsstoffen“.
Aber schon während des Lichtaufbaus setzte blankes Entsetzen und Fassungslosigkeit bei uns Kameraden ein. Gotthold Heß, Geschäftsführer der Hugo Stiehl GmbH, langjähriger Gemeinderat und Förderer unserer Feuerwehr war am Unfall beteiligt und wurde tödlich verletzt.
Durch diesen Umstand ging der Einsatz an keinem Feuerwehrmann spurlos vorüber. Selbst Kameraden, die einiges gewohnt sind, hatten Probleme, das Geschehene zu verarbeiten und in der Nacht Schlaf zu finden.

Für Gotthold Heß als Unternehmer und langjähriger Gemeinderat waren unsere Feuerwehren Herzenssache. Er hat uns auf vielfältige Weise unterstützt. Ob bei Reparaturen an Geräten, Ersatzbeschaffungen oder sonstigen Problemen, er hatte immer ein offenes Ohr. Durch sein Eintreten im Gemeinderat war er maßgeblich an den Entscheidungen beteiligt, 2006 ein neues Tanklöschfahrzeug zu kaufen und ab 2009 ein neues Feuerwehrdepot in Crottendorf zu bauen. Die Fertigstellung erlebt er leider nicht mehr.

Wir haben ihm viel zu verdanken und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, seinen Kindern und der gesamten Familie

Uwe Markert, Wehrleiter
im Namen
der Freiwilligen Feuerwehr Crottendorf

Rainer Päßler, Wehrleiter
im Namen
der Freiwilligen Feuerwehr Walthersdorf