Nachtübung mit FFW Walthersdorf

PKW gegen Haus – 3 eingeklemmte Personen – Fahrzeug brennt – Feuerüberschlag auf Wohnhaus.
Mit diesem Alarmstichwort wurden wir am Freitag den 15.09.2017 zur diesjährigen Nachtübung alarmiert.
Durch die erst eintreffende Einheit aus Walthersdorf wurden die Verunfallten im Fahrzeug erstversorgt. Desweiteren führten die Kameraden erste Sicherungsmaßnahmen am Pkw durch und stellten den 3 fachen Brandschutz sicher.
Nachdem wir zeitverzögert an der Einsatzstelle eintrafen mussten parallel mehrere Einsatzaufträge abgearbeitet werden.
So wurde durch die Besatzungen des LF und TLF eine umfangreiche Brandbekämpfung durchgeführt. Eine Person konnte schnell aus der brennenden Wohnung gerettet werden.
Die Besatzung unseres SW stellte hierbei die Wasserversorgung aus der Zschopau sicher.
Parallel zur Brandbekämpfung wurde durch die Besatzung des Gerätewagens die patientengerechte Rettung der 3 eingeklemmten vorbereitet. Dabei wurde parallel mit 2 Rettungssätzen der FF Crottendorf am Fahrzeug gearbeitet. Nach ca. 40 Minuten waren alle Verunfallten patientengerecht aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben.
Für die Einsatzdokumentation wurde am ELW Crottendorf eine Führungsunterstützung gebildet.
Nach ca. 90 Minuten war die Übung für 45 Kameraden beendet und bei einem kleinen Imbiss wurde die Übung ausgewertet.